Rückkehrwillige Fachkräfte ernsthaft willkommen heißen

Zum Jahreswechsel haben sich viele ostdeutsche Regionen aufgemacht mit attraktiven Arbeitsangeboten um rückkehrwillige Fachkräfte zu bemühen. Im Zeichen des stetig steigenden Fachkräftebedarfes ist es aus Sicht der regionalen Wirtschaftsförderungen ein logischer Schritt alle Zielgruppen in Kampagnen und Anstrengungen anzusprechen. Die Wechselwilligkeit der Beschäftigten ist, ganz unabhängig vom regionalen Bezug, bekannt und in einigen Studien gehen die Verfasser von fast 3/4 der Mitarbeiter aus.

Als Unterstützer der Fachkräfteallianz Nordsachsen hat sich die familienfreund KG am 27. Dezember 2016 auf den Weg nach Nordsachsen gemacht, um sich zu überzeugen, wie gut die «Rückruf Delitzsch» und «Rückruf Eilenburg» bei der Zielgruppe ankommt.

Rückkehrer sind in Delitzsch und Bad Düben willkommen

Die Arbeitgeber aus Delitzsch und Bad Düben haben sich alle Mühe gegeben, die Jobangebote im alten Kino ansprechend zu präsentieren. Hervorhebenswert finden wir, dass auch für Lehrkräfte Angebote vorhanden waren. Diese kamen nicht vom Allianzpartner Sächsische Bildungsagentur, die leider fehlten, sondern vom Evangelischen Schulzentrum Bad Düben (Stellenangebot als PDF). Gefreut haben wir uns zudem, dass auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Workshops „Lebensfreundliche Unternehmen mehr als anwendbare Angebote zur Fachkräftesicherung“ ihren attraktiven Arbeitgeber präsentiert haben.

Eilenburg – Für Rückkehrer mehr als Wohnstadt

Im Bürgerhaus Eilenburg trafen wir neben einer omnipräsenten Agentur für Arbeit Oschatz auf tolle Arbeitsangebote aus der Weltkleinstadt Eilenburg und dem durch die WFG Nordsachsen verbundenen Orte. Ein tolles Gespräch hatten wir mit der Inhaberin der Orthopädietechnik Neubert, die noch einmal bedauerte, keine Zeit für die Workshops in Eilenburg / Bad Düben gehabt zu haben. Neben weiteren rückkehrwilligen Fachkräften überzeugten wir uns davon, dass die angebotenen Entgelte sich nicht verstecken brauchen und durchaus mit westdeutschen Regionen vergleichbar sind.

Testen Sie es selbst! Nutzen Sie karista.de oder gehalt.de, um zu vergleichen, wie die von Ihnen gezahlten Löhne und Gehälter sich im Vergleich mit anderen Regionen darstellt.

Was Rückkehrwillige Fachkräfte wirklich brauchen

Eine Vielzahl von Rückkehrern hat die familienfreund KG zwischen 2009 und 2013 mit dem Relocation Service beim Ortswechsel nach Mitteldeutschland begleitet. Zum Einen kamen diese aus dem deutschsprachigen Ausland bzw. der Schweiz und zum anderen aus anderen Bundesländern. Job- und Arbeitsangebote hatten sie über Empfehlung bzw. dem Internet gefunden. Tatsächliche Unterstützung wünschten sich die begleiteten Rückkehrer im Bereich des sozialen Umfeldes. Es waren u.a.:

  • Wohnungssuche
  • Bildungs- und Betreuungsangebote
  • Formalitätenerledigung

Im Ansatz hat die Stadt Eilenburg mit der Präsentation von Kinderbetreuungsangeboten versucht, den richtigen Weg zu gehen. Nur leider ist die Liste der Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegepersonen nicht förderlich. Aus der Praxis ist bekannt, dass in einigen Einrichtungen eine ‚Wartezeit‘ von bis zu einem Jahr einzuplanen ist. Was ist außerdem mit den vielfältigen anderen Herausforderungen des sozialen Umfeldes im Zusammenhang mit dem beruflich bedingten Ortswechsel?

Ihr (!) Angebot an Fachkräfte und deren Angehörige

Hilfreich für die rückkehrwilligen Fachkräfte ist eine ganzheitliche Betreuung durch einen Willkommenslotsen der von der Bedürfnisermittlung bis zur Vertragsunterzeichnung in allen Lebenslagen begleitet. Lassen sie uns gemeinsam einen solchen Service als Unterstützung ihrer Strategie zur Fachkräftegewinnung einrichten. Neben dem ganz konkreten Nutzen zur Gewinnung von motivierten Fach- und Führungskräften profitieren Sie vom langjährigen Know How der familienfreund KG als Fachkräftelotsen, gerade im Zusammenhang mit dem wenig beachteten und immer wichtiger werdenden sozialen Umfeld.

Wenn Sie als attraktiver Arbeitgeber mit ein, zwei Kollegen aus der näheren Umgebung bei dieser Maßnahme zusammenarbeiten lohnt es sich mehrfach.

  • Die Reichweite ihres Willkommenslotsen wird gesteigert.
  • Die Kosten-Nutzen-Wirkung steigt messbar an.
  • Sie profitieren vom Austausch mit anderen attraktiven Arbeitgebern.
  • Die Netzwerke der Kandidaten können gemeinsam erschlossen werden. (Empfehlungsmarketing)

Beim Besuch der Rückkehrertage am 27. Dezember 2016 in Delitzsch und Eilenburg gab es im Bereich der lebensphasen- und lebensformenorientierten Unterstützung keine solchen, sichtbaren Angebote. Wie schon in unseren Workshops festgestellt, sind Arbeitgeber in Nordsachsen aktuell weit davon entfernt, die ehemals weichen Faktoren als relevant bei der Mitarbeitersuche bzw. Arbeitgeberdarstellung einzustufen.

Machen Sie mit ihrem Willkommenslotsen den ersten Schritt. Klick um zu Tweeten

Sichern Sie sich als Innovator einen gewaltigen Vorsprung vor dem Wettbewerb um die Besten! Nehmen Sie umgehend Kontakt auf und lassen uns über ihre Vorstellungen und Rahmenbedingungen sprechen.

Ich stimme einer Kontaktaufnahme zu. Meine Daten werden ausschließlich für das Beantworten meiner Anfrage genutzt.

In unserer Datenschutzerklärung erläutern wir, wie verantwortungsvoll wir mit ihren Daten umgehen und diese selbstverständlich nicht an Dritte weitergeben.

Auch Kommunen und Regionen profitieren

Nach unserer Erfahrung haben Kommunen dieses Thema, wie man an den vielfältigen Initiativen erkennen kann, als wichtig erkannt. Mit einer konsequenten Kooperationsstrategie sind die genannten Herausforderungen leicht und kostengünstig lös- und umsetzbar. Für individuelle, regional abgestimmte Lösungen stehen die Berater vom Fachkräftesicherer zur Verfügung.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich!

Eine Antwort auf „Rückkehrwillige Fachkräfte ernsthaft willkommen heißen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.