Wie Sie tolle Mitarbeiter gewinnen

Fachkräfte binden und gewinnen sind die Schwerpunkte für Unternehmen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Im Rahmen der Fachkräftesicherung müssen Sie tolle Mitarbeiter gewinnen zum Unternehmen zu kommen und Sie dazu bringen bei Ihnen anzufangen. Kurz: Sie müssen sie begeistern. Dazu gehört die Liebe zur Arbeit, genauso, wie die Liebe zur Dienstleistung, zum Kunden oder zum Produkt.

Kennen Sie den Begriff A, B und C-Player?

Alle Unternehmer wünschen sich für Ihr KMU tolle Mitarbeiter, die selbstständig arbeiten, besonders teamfähig sind und qualitativ sehr gut Ihre Aufgabe erfüllen sowie darüber hinaus noch mit Weitblick für das große ganze an Ihrem Arbeitsplatz agieren. Leidenschaftlich, begeisterungsfähig, klug, charmant, kunden- und kollegenorientiert wären wohl treffende Adjektive für Ihren Wunschbewerber. Die sogenannten A-Player machen einfach viel mehr als Dienst nach Vorschrift. Ihnen liegt das Unternehmen am Herzen, fast so, wie Ihnen selbst. Die B-Player, welche etwa 70% Ihrer Mitarbeiter ausmachen, machen einfach das, was sie machen sollen. Sie erfüllen ohne zu murren Ihnen übertragende Aufgaben in der Arbeitszeit. Allerdings hört das Engagement für Sie als Arbeitgeber bzw. das Unternehmen da schon auf. B-Player machen nicht mehr als Dienst nach Vorschrift. Wie Sie sich sicher denken können, sind C-Player die, die Sie als Unternehmer ausbremsen und laut Gallup Studie innerlich schon längst gekündigt haben.

Wollen Sie A, B oder C-Bewerber für Ihre Stelle erreichen?

Wer als KMU Fachkräfte für sich gewinnen möchte, muss sich im klaren sein, welche Bewerber überhaupt noch auf dem Markt sind bzw. welche Sie mit Ihrer Stellenanzeige erreichen wollen.  Wer weiterhin die klassischen Bewerbungswege nutzt, d. h. Annoncen online und offline schaltet und klassische Referenzen vom Bewerber fordert, erreicht unter Umständen gar nicht die Bewerber, die er für die Stelle begeistern und gewinnen möchte. Man muss sich eben an dieser Stelle nur mal fragen, wer sucht nach freien Stellen in der klassischen Tageszeitung oder direkt über die Jobbörse der Arbeitsagentur (Stichwort: Wechselwillige, Abbrecher) ? Wer zieht freiwillig für den Traumberuf bzw. einen besseren oder anderen Job um?

Warum Sie tolle Bewerber nur im persönlichen Gespräch erkennen

Die Wechselwilligkeit der Mitarbeiter in Deutschland ist allgemein sehr hoch. Oft bleiben viele über Jahre nur notgedrungen bei einem Arbeitgeber, weil sie sich z. B. wohnortbezogen nicht verändern wollen oder können. Regionale Arbeitgeber egal welcher Größe haben eben den Vor- und Nachteil genau solche Bewerber, die sich regional stark gebunden fühlen, anzusprechen und abzuholen. Ob dann die Fachlichkeit, die persönliche Eignung oder der berufliche Werdegang zwingend zur ausgeschriebenen Stelle passen, gilt es im persönlichen Gespräch zu klären. Das bindet vor allem Ihre Zeit.

Mit dem Fachkräftelotsen Mitarbeitergewinnung strategisch angehen

Neue Fachkräfte ansprechen und für die offene Stelle im Unternehmen zu begeistern, gelingt, wenn man sich strategisch mit dem Thema befasst. Im KMU muss Personalgewinnung Chefsache sein. Ebenso muss jeder Mitarbeiter durch seine Arbeit ausstrahlen, dass Sie der richtige Arbeitgeber sind. Ein guter Arbeitgeber ist der, der außer gutem Geld und spannenden Tätigkeiten auch noch darüber hinaus für seine Mitarbeiter ein Vorbild ist und selbst zwischenmenschlich begeistert und inspiriert. Fachkräftegewinnung ist weit mehr als die Arbeitsplatzbeschreibung in die Tageszeitung oder auf die eigene Webseite zu drucken. Ihr KMU muss ein Leuchtturm sein, das mit ganz individuellen Maßnahmen behutsam und zielstrebig den richtigen Bewerber anspricht.

So lohnt es sich mal unter den Mitarbeitern herumzufragen, was der neue Kollege mitbringen müsste, um gut dazu zu passen. Auch weitere Führungskräfte bzw. die Fachabteilung sollten Sie bei der Besetzung neuer Stellen ins Boot holen. Der Fachkräftelotse unterstützt Sie als Arbeitgeber darüber hinaus extern bei der Gewinnung neuer Mitarbeiter und bietet Ihnen eine erste Bindungsmaßnahme an den neuen Arbeitsplatz und Arbeitsort.

Arbeiten auf Probe macht wirklich Sinn!

Sich an einen neuen Mitarbeiter zu binden, ist oft ein dauerhaftes unbefristetes Engagement. Entpuppt sich der Neue als Fehlbesetzung wird man Ihn oder Sie unter Umständen nicht so schnell wieder los. Arbeitsrechtlich ist das Einstellen von Mitarbeitern heute komplexer denn je. Schnell landen voreilig ausgesprochene Kündigungen bei Gericht. Um den neuen tollen Mitarbeiter in der Praxis an seinem Arbeitsplatz zu erleben, ist eine Probezeit bzw. Probearbeit unerlässlich. Ebenso gilt es sich vom drohenden Fachkräfte- bzw. Bewerbermangel nicht unter Druck setzen zu lassen. Es tut Ihnen, Ihrem Betrieb und den bestehenden Mitarbeitern nicht wirklich gut, wenn Sie alles rekrutieren wollen, was bei drei nicht auf dem Baum ist.

Bewerbermanagement gelingt auch ohne viel Geld und Aufwand

Dazu müssen Sie vor allem mit offenen Augen und Ohren unterwegs sein. Inhabergeführte KMU müssen auch Veranstaltungen und Termine im Rahmen von Querschnittsthemen, wie Fachkräftesicherung und Vereinbarkeit von Beruf und Familie oder Inklusion am Arbeitsmarkt auf dem Schirm haben, um alle Chancen zu nutzen tolle Mitarbeiter für Ihr Unternehmen zu finden. Im Rahmen eines funktionierenden Netzwerks bietet es sich an Kooperationen mit anderen Unternehmen branchenspezifisch oder tätigkeitsorientiert einzugehen. Eventuell gibt es auch langfristig Schnittmengen mit Mitbewerbern, Kunden und Lieferanten? Und auch die Optimierung von Unternehmensabläufen und das Schärfen von Prozessen hat schon viele neue Impulse gebracht.

Sie brauchen in einem Markt, wo Fachkräfte Mangelware sind gute Argumente und zukunftsfähige Prozesse.  Warum Sie also tolle Mitarbeiter begeistern müssen, zum Unternehmen zu kommen, liegt auf der Hand. Wir unterstützen Sie gern mit dem Fachkräftelotse regional und überregional beim Gewinnen neuer toller Mitarbeiter. Außerdem unterstützen wir neue Mitarbeiter aktiv beim Arbeitsplatz- bzw. Wohnortwechsel. Kontaktieren Sie uns unter 0341 35540812. Wir reden gern netzwerkorientiert über Ihre Bedarfe und Bedürfnisse.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.