Die Arbeit am Schreibtisch gesundheitsfördernd gestalten

Mit den Kollegen gesund die Pause erleben (c) janeb13 / pixabay.de

Die tägliche Arbeit am PC ist in deutschen Büros gang und gäbe, immerhin gibt es hierzulande knapp 18 Millionen entsprechende Arbeitsplätze. Die gesundheitlichen Risiken sind dabei bekannt und reichen von Rückenproblemen bis hin zu Bewegungsmangel und Kopf-, Nacken- und Schulterschmerzen. Abhilfe schaffen ergonomische Büromöbel, abwechslungsreiche Sitzpositionen und entsprechende Angebote an Mitarbeiter für ausgleichende Bewegungstrainings.

„Die Arbeit am Schreibtisch gesundheitsfördernd gestalten“ weiterlesen

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich!

Netzwerken bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bringt alle Seiten weiter!

Vereinbarkeit von Beruf und Familie | Beispiele von Unternehmen | Demografienetzwerk FrankfurtRheinMain 2012 (c) demografienetzwerk-frm.de

„Unternehmenserfolg wird es in Zukunft ohne ein Engagement der Unternehmen bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie nicht mehr geben“, soviel steht für Dr. Rüdiger Koch, Betriebsratsvorsitzender der Merz Pharma GmbH & Co. KGaA und Ansprechpartner für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, fest. Die Merz Pharma GmbH & Co. KGaA ist daher bei diesem Thema auch heute schon breit aufgestellt. „Netzwerken bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bringt alle Seiten weiter!“ weiterlesen

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich!

Wie Sie mit der SWOT-Analyse alle Stärken und Schwächen bei der Fachkräftesicherung kennen lernen

Bei der SWOT-Analyse werden Stärken und Schwächen aufgespürt (c) shanegaughan pixabay.de

Bei der SWOT-Analyse handelt sich um eine Stärken-Schwächen-Analyse unter Berücksichtigung aller Möglichkeiten und Risiken. Sie wird zur Entwicklung von Strategien und Feststellung der eigenen Position genutzt. Gerade in Zeiten des demografischen Wandels und Fachkräftemangel ist die SWOT-Analyse sehr gut geeignetes Instrument, um neue Impulse auch und gerade für die Personalstrategie zu erhalten.

SWOT ist die Abkürzung aus den englischen Begriffen: Strengths (Stärken), Weaknesses (Schwächen), Opportunities (Chancen) und Threats (Bedrohungen).

„Wie Sie mit der SWOT-Analyse alle Stärken und Schwächen bei der Fachkräftesicherung kennen lernen“ weiterlesen

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich!

Altersstrukturanalyse – Wie jung ist Ihr Unternehmen?

Altersstrukturanalyse

Die Altersstrukturanalyse ist ein einfach umsetzbares Element der Demografieberatung für Sie als Unternehmensleitung im KMU. Mit ihr verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick über die Altersstruktur Ihrer Fachkräfte. Je mehr Daten einbezogen werden, um so genauer und aussagekräftiger kann die Aussage sein.

„Altersstrukturanalyse – Wie jung ist Ihr Unternehmen?“ weiterlesen

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich!

Work-Life-Balance war gestern – wir werden Caring Company

Ist die Caring Company die Zukunft ? (c) geralt / pixabay.de

Nicht erst seit gestern tobt in der HR- und Beraterszene der Kampf um den Begriff „Work-Life-Balance„. In unzähligen Beiträgen in Zeitungen, Magazinen und Blogs wird gezeigt, dass die Aufspaltung des Lebens in Arbeit (zum Geldverdienen) und Familie (zum Verwirklichen) überholt sein soll.

Statistisch liegt bei den meisten Autoren wohl auch eine Unzufriedenheit mit dem eigentlichen Tun bzw. der fehlenden emotionalen Bindung zum Arbeit- bzw. Auftraggeber zu Grunde und es ist der gar nicht mehr so stille Protest gegen die angeblich vorherrschende Begriffsbedeutung. „Work-Life-Balance war gestern – wir werden Caring Company“ weiterlesen

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich!

Wie kann die Baubranche Fachkräfte gewinnen und halten?

Baustelle ohne Fachkräfte (c) familienfreund.de

Schon jetzt ist in Deutschland ein Fachkräftemangel auszumachen, der sich in den kommenden Jahren insbesondere infolge der demografischen Entwicklung erheblich verstärken wird. In der Baubranche sind die Belegschaften überaltert und die Ausbildungszahlen stagnieren auf niedrigem Niveau. Wo die Perspektiven für die Bauwirtschaft zur erfolgreichen Gewinnung und Bindung von Fachkräften liegen, war Thema der Praktiker-Tagung von SOKA-Bau am 11.05.2012 in Wiesbaden. „Wie kann die Baubranche Fachkräfte gewinnen und halten?“ weiterlesen

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich!

Familienfreundlich mit dem Kinderbüro

25 Beispiele aus Frankfurt/Main für eine höhere Arbeitgeberattraktivität

SCHOLZ & VOLKMER setzt voll auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Obwohl das Unternehmen in einem Gebäude beheimatet ist, indem sich eine Kinderkrippe befindet und ein Kindergarten im Hinterhaus residiert, hat SCHOLZ & VOLKMER zusätzlich das Kinderbüro eingerichtet. „Durch meinen eigenen Sohn konnte ich erfahren, wie abstrakt die Welt der Erwachsenen den Kindern erscheint“, erklärt Michael Volkmer, Inhaber und Geschäftsführer der Agentur. Seitdem wird etwa alle sechs Wochen die Agentur für die Kinder der Mitarbeiter/innen geöffnet. Teilweise ist ein Elternteil dabei, manchmal auch der nicht in der Agentur beschäftigte Partner. Das hat zur Folge, dass auch dieser einen Einblick in die Arbeitswelt von SCHOLZ & VOLKMER bekommt.

„Familienfreundlich mit dem Kinderbüro“ weiterlesen

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich!

Lebenslagencoaching – gut für den Mitarbeiter und gut fürs Unternehmen

25 Beispiele aus Frankfurt/Main für eine höhere Arbeitgeberattraktivität

Als inhabergeführtes Unternehmen mit langer Tradition fühlt sich das Bankhaus Metzler den Werten Unabhängigkeit, Unternehmergeist und Menschlichkeit verpflichtet. Menschlichkeit bedeutet für Metzler, ein Klima zu schaffen, in dem sich jede und jeder entsprechend seiner Talenten und Fähigkeiten einbringen kann. Um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowohl in ihrer Leistungsfähigkeit als auch in ihrer Leistungsbereitschaft zu fördern, unterstützt das Bankhaus sie dabei, ihre unterschiedlichen Lebensbereiche in Balance halten zu können.

„Lebenslagencoaching – gut für den Mitarbeiter und gut fürs Unternehmen“ weiterlesen

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich!