Abbildung Firmen-Bonus-Karte

Mit der Firmen-Bonus-Karte DINEA können Arbeitgeber ihren Beschäftigten Mitarbeiterfreundlichkeit zeigen. Kostet nichts, bringt aber 20% Nachlaß auf alle Speisen und Getränke.

Mitarbeiterfreundlichkeit darf etwas kosten

In den Medien wird viel über Familienfreundlichkeit geredet und Politiker aller Ebenen und Farben appellieren an die Arbeitgeber der Wirtschaft noch familienfreundlicher zu sein. Neben dem Buzzword Work-Life-Balance, welches falsch verstanden bzw. übersetzt wird, sind es diese erhobenen Zeigefinger, die die Verantwortlichen davon abhalten, etwas für die Belegschaft und ihre Angehörigen zu tun.

weiterlesen

Sächsischer Gewerbe Energiepass (c) saena.de

Sächsischer Gewerbe Energiepass (c) saena.de

Energiekosten: Sächsische Energieagentur – saena GmbH unterstützt Unternehmen

In Zeiten, in denen Energieressourcenknappheit, steigende Energiepreise und Klimawandel keine unbekannten Themen sind, wird es zunehmend wichtiger, die Entwicklung innovativer Energietechnologien voranzutreiben und eine nachhaltige Energieversorgung in die Tat umzusetzen. Die sächsische Energieagentur – saena GmbH versteht sich als sächsisches Kompetenz-, Beratungs- und Informationszentrum rund um das Thema Energie.

weiterlesen

Arbeiten in flexiblen Teams (c) unsplash / pixabay.de

Arbeiten in flexiblen Teams (c) unsplash / pixabay.de

Arbeitszeit: Endlich weniger arbeiten

so lautet der freudenschrei der belegschaft, wenn auf die wünsche in bezug auf die dauer der wochenarbeitszeit gehört würde. in einer befragung von 1.914 beschäftigten mit fürsorgeaufgaben gab lediglich ein fünftel an, das die gewünschte arbeitszeit den eigenen vorgaben entspricht. zwar wünschen sich auch knapp 25% der frauen und knapp 5% der männer eine erhöhung, aber der übergrosse teil von fast 60% bei den befragten mitarbeitern und immerhin 54,3 % der mitarbeiterinnen wünscht sich eine reduzierung.

weiterlesen

Computer (c) familienfreund.de

Computer (c) familienfreund.de

Ein Tag im Home-Office – das Beispiel mit gratis eBook

Jeder zweite Deutsche würde gerne von zu Hause oder einem anderen Ort als seiner Firma aus arbeiten, wenn der Arbeitgeber dies erlauben würde. Das ergab eine aktuelle Ipsos-Studie. Und tatsächlich haben viele Chefs heute nichts mehr dagegen, dass ihre Beschäftigten teilweise im Home-Office tätig sind. Eine Rufumleitung ist schnell installiert, übers Internet kann der Mitarbeiter jederzeit auf den Firmenserver zugreifen. 

weiterlesen

papa und sohn (c) maryline weynand / pixelio.de

papa und sohn (c) maryline weynand / pixelio.de

so funktioniert der wiedereinstieg in den job

nach der elternzeit wieder zurück in den beruf zu finden, ist für viele mütter und väter nicht leicht. einerseits lassen sich kinderbetreuung und arbeitszeiten manchmal nur schwer vereinbaren und andererseits sind arbeitsaufgaben und -abläufe nach der rückkehr in den job häufig andere als vor dem ausstieg.

weiterlesen

familienfreundliche massnahmen im handwerk (c) bmfsfj.de

familienfreundliche massnahmen im handwerk (c) bmfsfj.de

handwerk in der krise – bald keine bäckereien mehr?

die arbeit des deutschen handwerk ist weltweit eine garantie für beste qualität. eine grundsolide 3-jährige duale ausbildung und eine reihe von möglichkeiten sich weiterzuqualifizieren ermöglichen gerade jungen menschen beste karrierechancen. und trotzdem sinken die ausbildungszahlen und die zahl der beschäftigten. viele handwerksbetriebe klagen über rückläufige aufträge und umsätze. eine kampagne der deutschen handwerkskammer soll die menschen im eigenen land seit januar 2010 auf diese entwicklung aufmerksam machen. handwerker(er) sind wichtig und man merkt es manchmal erst, wenn sie fehlen…

weiterlesen

Taschen | Vereinbarkeit von Beruf und Familie (c) Erfolgsfaktor Familie

Taschen | Vereinbarkeit von Beruf und Familie (c) Erfolgsfaktor Familie

Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Deutschland

Vereinbarkeit von Familie und Beruf heißt oft zu wenig Zeit, zu wenig Geld und zu viele Verpflichtungen. Auf der einen Seite ist die Familie in Deutschland der Rückzugsort und Ruhepol Nummer 1. Auf der anderen Seite ist sie ein brodelnder Suppentopf voller Gedanken,  Emotionen, Wünsche, Träume, Erwartungen, Spannungen und Konflikte. Der Familienbegriff ist seit vielen Jahren so  bunt und offen, wie die Familie.

weiterlesen

Lanceo.de - Balanceorientierte Leistungspolitik

Lanceo.de - Balanceorientierte Leistungspolitik

trendanalyse zu work-life balance und leistungspolitik erschienen

das verhältnis von arbeit und leben stellt sich für viele beschäftigte als problematisch dar – nicht nur, wie oft unterstellt wird, für erwerbstätige mütter. die arbeit frisst oft so viel zeit und nerven, dass für das privatleben nicht mehr genug übrig bleibt. in den betrieben ist inzwischen angekommen, dass so etwas auch auf die arbeit selbst zurückschlägt: nicht nur die beschäftigten „haben ein problem“, auch die unternehmen. um abhilfe zu schaffen, muss der zusammenhang von work-life balance und betrieblicher leistungspolitik thematisiert werden. dies sind erste ergebnisse einer trendanalyse des forschungsprojekts „lanceo – balanceorientierte leistungspolitik“. 

weiterlesen

Arbeitswelt im Wandel, Ausgabe 2012 Quelle: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA.de)

Arbeitswelt im Wandel, Ausgabe 2012 Quelle: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA.de)

Trends und Problemfelder lassen sich aus Daten zur Gesundheit und Arbeitssicherheit ableiten

Die Arbeitsbedingungen, die Tätigkeit und die Gestaltung des Arbeitsplatzes sind für Mitarbeiter und Arbeitgeber besonders wichtig. Es gehört dazu, von Seiten des Arbeitgebers, auf alles zu achten und Arbeitssicherheit zu gewährleisten. Trotzdem passieren Unfälle oder Mitarbeiter sind dauerhaft von Berufskrankheiten betroffen. Zum wie viel genau und welche erstellt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) die Broschüre Arbeitswelt im Wandel.

weiterlesen