kind schaut aus einer luke (c) Dirk Schröder, Springe / pixelio.de

kind schaut aus einer luke (c) Dirk Schröder, Springe / pixelio.de

Mit kleinen Dingen große Erfolge erzielen – Werbegeschenke wirken

Mit kleinen Dingen große Erfolge erzielen – die modernen Unternehmen schätzen die Werbeerfolge kleiner und großer Werbegeschenke. Doch hier soll nicht nur der erwachsene Kunde angesprochen werden, da Familien auch zum Kundenkreis gehören, sollen schon die Kinder mit tollen Werbeartikeln für Kaufwünsche belohnt werden. 

weiterlesen

Workshop zur Fachkräftesicherung in Riesa (c) familienfreund.de

Workshop zur Fachkräftesicherung in Riesa (c) familienfreund.de

Fachkräftesicherung in Riesa: Vom Rezept, zum Konzept, zur Strategie

Der erste Workshop zur Fachkräftesicherung in Riesa ist am 13.09.2017 ist gelaufen. Das stürmische Wetter wehte nur etwa 50% der angemeldeten Arbeitgeber zum Workshop-Ort ins Qualifizierungszentrum Region Riesa GmbH. Im Rahmen der Fachkräfteallianz Landkreis Meißen war Riesa auch gleichzeitig der Auftakt zur Sensibilisierung von Arbeitgebern für die geänderte Arbeits- und Lebenswelt der Beschäftigten. Im Spannungsbogen zwischen Bewahren und Erneuern der Strategie zur Fachkräftesicherung gab es geteilte Meinungen bei den Teilnehmern, die alle aus verschiedenen Branchen kamen.

weiterlesen

Arbeiten in flexiblen Teams (c) unsplash / pixabay.de

Arbeiten in flexiblen Teams (c) unsplash / pixabay.de

2007: Fachkräfte gewinnen und binden

Der deutsche Industrie- und Handelskammertag schlägt 2007 Alarm – bereits heute fehlen in der Wirtschaft 400.000 Fachkräfte. „Der volkswirtschaftliche Schaden ist immens. 23 Milliarden Euro Wertschöpfungsverzicht bedeuten in diesem Jahr [Anm. d. Red.: 2007] rein rechnerisch einen Wachstumsverlust von einem Prozentpunkt“, sagte DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben.

weiterlesen

familienfreundlichstes Unternehmen Dresdens

familienfreundlichstes Unternehmen Dresdens

Familienfreundlichstes Unternehmen Dresdens 2015 gefunden

Am 1. Mai 2015 startete der aktuelle Wettbewerb „Familienfreundlichstes Unternehmen Dresdens“ 2015. Bis 30. September konnten Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen als auch Beschäftigte Unternehmen vorschlagen, die sich dem Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie bewusst zuwenden, innovative Lösungen entwickeln und damit einen Beitrag zur Familienfreundlichkeit des Wirtschaftsstandortes Dresden leisten.

weiterlesen

Ampelmännchen Plätze frei (c) familienfreund.de

Ampelmännchen Plätze frei (c) familienfreund.de

Familienfreundlichkeit: Erst die Kinder, dann das Gehalt

Die Familienfreundlichkeit eines Unternehmens ist für 90 % aller Mütter mindestens genauso wichtig wie das Gehalt. Was zunächst überraschend klingt, hat bei näherem Hinsehen seinen Ursprung in den hohen Belastungen, denen Arbeitnehmerinnen mit Kindern permanent ausgesetzt sind. Aus der Kombination von hoher persönlicher Verantwortung in der Familie und anspruchsvollem Berufsalltag ergeben sich besondere Bedürfnisse.

weiterlesen

Arbeiten in flexiblen Teams (c) unsplash / pixabay.de

Arbeiten in flexiblen Teams (c) unsplash / pixabay.de

Arbeitszeit: Endlich weniger arbeiten

so lautet der freudenschrei der belegschaft, wenn auf die wünsche in bezug auf die dauer der wochenarbeitszeit gehört würde. in einer befragung von 1.914 beschäftigten mit fürsorgeaufgaben gab lediglich ein fünftel an, das die gewünschte arbeitszeit den eigenen vorgaben entspricht. zwar wünschen sich auch knapp 25% der frauen und knapp 5% der männer eine erhöhung, aber der übergrosse teil von fast 60% bei den befragten mitarbeitern und immerhin 54,3 % der mitarbeiterinnen wünscht sich eine reduzierung.

weiterlesen

Gegensätze - lachen und weinen c) S.Hofschlaeger / pixelio.de

Gegensätze - lachen und weinen c) S.Hofschlaeger / pixelio.de

Emotionale Kompetenz als Schlüsselqualifikation für Chefs

Ob Sie als guter Chef von Ihren Mitarbeitern wahrgenommen werden, hängt natürlich von Ihrem persönlichen Führungsstil ab. Chefs, die sich um Ihre Mitarbeiter kümmern, nett und sympathisch sind und auch noch Empathie zeigen, sind gern gesehen. Doch wie steht es denn, um Ihre emotionale Kompetenz?

weiterlesen

Spielfiguren stehen auf Zeitung (c) Stephanie Hofschlaeger/pixelio.de

Spielfiguren stehen auf Zeitung (c) Stephanie Hofschlaeger/pixelio.de

Was kostet ein Elternabend?

ein bis zweimal im jahr ist es soweit – der elternabend steht an. je nach bildungseinrichtung werden eltern gebeten am besten gemeinsam zu erscheinen, um die neuesten infos aus kita, schule und co. zu erhalten. effektivität wird dabei recht unterschiedlich bewertet. wem der zeitschuh nicht drückt, der schlendert mit gelassenheit zum termin. die familienfreundlichkeit eines elternabends zeigt sich oft in zweierlei hinsicht – zum einen richtet sich die schule nach dem arbeitstag der eltern und berücksichtigt, dass der elternabend unter umständen nicht schon halb 3 startet, zum anderen wird man als eltern nicht verteufelt, wenn man es eben nicht schafft hinzukommen und erhält die entgangenen infos im nachgang schriftlich.

weiterlesen

Alles was man im Homeoffice so braucht (c) kropekk_pl / pixabay.de

Alles was man im Homeoffice so braucht (c) kropekk_pl / pixabay.de

Bevölkerung: ein bisschen Statistik für Deutschland

ein bisschen statistik kann ja nicht schaden oder? heute leben in deutschland etwa 82 millionen menschen, 2060 werden es voraussichtlich nur noch 65 bis 70 millionen sein. erst mal nicht weiter dramatisch – zumindest mit blick auf die gesamtbevölkerung – jedoch wird bereits im jahr 2060 jeder siebente 80 jahre oder älter sein. davor habe ich heute 32 im jahre 1977 geboren doch schon respekt. so werde ich dann eben einer von diesen über 80 jährigen sein, die 2060 rentnerInnen in deutschland sind. zumindest ergibt sich das rein rechnerisch so. mit gut glück bin ich mit 83 so fit wie meine oma heute mit 82 jahren ist.

weiterlesen