Mitarbeiterbindung – Die Fachkräftesicherer unterstützen seit 2006!

Keine Zeit ist immer - Jetzt mit der Fachkräftesicherung starten!
Keine Zeit ist immer – Jetzt mit der Fachkräftesicherung starten!

Weniger Personalsorgen und bessere Mitarbeiterbindung für Handwerksbetriebe und Industrieunternehmen

Geschäftsleitungen und Personalverantwortliche wenden sich an die Fachkräftesicherer, weil

  1. Sie den Betrieb attraktiver machen wollen, um Top-Talente anzuziehen und langfristig zu binden.
  2. Sie die Mitarbeitenden motivieren wollen, um eine höhere Mitarbeiterbindung und eine niedrigere Fluktuationsrate zu erreichen.
  3. Sie die Lücke zwischen den benötigten Fähigkeiten und den verfügbaren Kompetenzen schließen wollen, um den Fachkräftemangel zu überwinden und die Geschäftsziele zu erreichen.

Seit 2006 unterstützen wir den Mittelstand bei der Fachkräftesicherung!

Fachkräftesicherung besteht aus

schneller Finden

Hürden beseitigen. Ausreden entlarven.

effizienter Binden

Leistung ermöglichen. Bedürfnisse befriedigen.

wirksamer Arbeiten

Prozesse schärfen. Digitalisieren.

Das bedeutet konkret

Neue, passende Mitarbeiter zu gewinnen, ist notwendig, um die Aufgaben in Ihrem Betrieb zu erfüllen. Die Mitarbeitergewinnung ist Teil der Fachkräftesicherung und orientiert sich stark an den benötigten Fähigkeiten für die Stelle, dem Budget und dem i-Tüpfelchen, mit dem Sie sich von Ihrem Mitbewerber unterscheiden. Wir helfen Ihnen, die richtigen Mitarbeiter schneller zu finden.

Mitarbeiter kommen und gehen – die Gründe dafür sind vielschichtig. Oft liegt es am Chef, dem Vorgesetzten und/oder den Kollegen bzw. der Unternehmenskultur. Eine starke Mitarbeiterbindung ist die Basis für die gute Zusammenarbeit. Wir zeigen Ihnen mit geeigneten Maßnahmen, wie Sie Ihre Mitarbeiter zukünftig effizienter binden und Fluktuation verringern.

Der Tag hat nur 24 Stunden und die Aufgaben stapeln sich. Im Mittelstand, bei Selbstständigen und Freiberuflern reicht das Tagesgeschäft oft bis an den Küchentisch. Gemeinsam schärfen wir Ihre Prozesse, verbessern die Kommunikation oder/und integrieren eine passende Software, sodass sich Ihr Arbeitsaufwand im Tagesgeschäft wirksam verbessert.

Fachkräfteservice = Mitarbeiterunterstützung hört nicht bei Kinderbetreuung und Pflege auf

Ergebnisse der Arbeit der Fachkräftesicherer

Mitarbeiterunterstützung in der Energiebranche

Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im engeren Sinne zu unterstützen, buchen kleine, mittlere und große Unternehmen seit 17 Jahren die Mitarbeiterunterstützung der Fachkräftesicherer.

»Mein Arbeitgeber hat den Familienservice gebucht. Wir haben für unseren Sohn einen Krippenplatz gesucht. Leider gab es keine Angebote in meiner Wunscheinrichtung. Allerdings habe ich eine Vielzahl von Angeboten, auch bei Tagesmüttern, erhalten.«

Unternehmen der Energiebranche aus Niedersachsen

Ghosting in der Gastronomie

Ein besorgniserregender Beitrag in Social Media stellte das Ghosting im Bewerbungsprozess dar. Konsequenz im inhabergeführten Restaurant war eine dauerhafte Mehrbelastung für die bestehende Belegschaft. Nach einem kurzen Vorgespräch boten die Fachkräftesicherer ein kostenfreies Aufrappel-Gespräch an. In der Analyse kamen alle Bemühungen rund um Bindung und Gewinnung der Fachkräfte für Küche und Service zur Sprache. Durch die zweistündige Intervention mit Praxisbeispielen für einen verbesserten Bewerbungs- und Einstellungsprozess konnte die Herausforderung gelöst werden. Es wurden zeitnah neue Köche eingestellt und so die normale Arbeitsbelastung wieder hergestellt.

»Die familienfreund KG hat uns proaktiv angesprochen und gleich erste Tipps für die Suche von Mitarbeitern bzw. die Fachkräftesicherung gegeben. Auch ein recht ausführliches erstes Beratungsgespräch fand sehr schnell statt. Der Kontakt war freundlich und kompetent. Der Berater konnte gute Praxisbeispiele nennen und ist hinsichtlich seines Know-hows und seines zeitlichen Aufwandes in Vorleistung gegangen. … Ich kann die familienfreund KG weiterempfehlen.«

Gastronom aus Leipzig

Teilschließung in Einzelhandel und Handwerk

Der Betrieb musste aufgrund fehlender Mitarbeiter die Öffnungszeiten einzelner Filialen einschränken und machte dadurch spürbar weniger Umsatz. Im ersten Schritt wurden der Krankenstand und die Fluktuationsquoten untersucht. Danach wurde in Mitarbeiterinterviews herausgefunden, welche Gründe für eine Mitarbeit in dem familiengeführten Unternehmen sprechen. Durch das Einholen von direktem Feedback konnten wichtige Erkenntnisse für die Arbeitsorganisation, die Partizipation und die Führung gewonnen werden. Im Anschluss wurde der Bewerbungs- und Onboardingprozess angepasst sowie die Fachkräftesicherung auf eine neue Stufe gehoben. Nach ca. 9 Monaten konkreter Arbeit an der Mitarbeiterbindung und dem Employer Branding konnten die Teilschließungen wieder rückgängig gemacht werden.

Bäckerei mit 200 Beschäftigten
Weitere Beispiele der Arbeit rund um effizienter Binden, schneller Finden und wirksamer Arbeiten finden Sie in den Referenzen oder einem persönlichen Gespräch.

12 aktuelle Beiträge rund um die Fachkräftesicherung

Neue Auszubildende über staatliche Leistungen, wie Berufsausbildungsbeihilfe, gewinnen (c) Greyerbaby / pixabay.de

Berufsausbildungsbeihilfe – was Sie als Unternehmer wissen müssen

Als Unternehmer ist das Ausbilden von Fachkräfte-Nachwuchs im Unternehmen meist langjährige Tradition und eine Herzenssache. Die Notwendigkeit, junge Azubis fit für das Leben und einen Beruf zu machen, gehört im Mittelstand einfach dazu. Die Wirtschaft braucht talentierte junge Fachkräfte und, was liegt näher, als dieses selbst auszubilden. Als Unternehmer wird Ihr Engagement auch durch staatliche Leistungen unterstützt. Stellvertretend sei hier die Berufsausbildungsbeihilfe vorgestellt
Sachbezug sind alle Einnahmen, die nicht in Geld erfolgen

Sachbezug: keine Steuern und Sozialabgaben

Unter dem Sachbezug werden in Deutschland alle nicht geldlichen Einnahmen gezählt, die dem Arbeitnehmer im Rahmen seiner Tätigkeit und als Ersatz seiner Arbeitsleistung zufließen. Ein Sachbezug wird jedoch nach § 8 Abs. 2 Satz 9 EStG im Kalendermonat bis 50 Euro (44 Euro bis 31.12.2021) nicht zum Arbeitslohn gezählt (Freigrenze) – ggf. nach Abzug des vom ... Weiterlesen
ausgewogene Work-Life-Balance trotz Bürostress (c) Shutterstock 418781818

Ausgewogene Work-Life-Balance – glückliche Mitarbeiter

Der eine arbeitet, um zu leben, der andere lebt, um zu arbeiten. Fest steht: Selbst vom großartigsten Job muss man einmal Pause machen. Unternehmen sollten ihre Mitarbeiter dabei unterstützen und Verantwortung dafür übernehmen, dass ihre Arbeitnehmer eine ausgewogene Work-Life-Balance finden. Ein Unternehmen, das das Wohlergehen seiner Mitarbeiter an erste Stelle setzt, wird zufriedenere und motivierte Arbeitnehmer haben und sich als gefragter Arbeitgeber etablieren.
Berufsrechtsschutz

Berufsrechtsschutz: die Versicherung für Arbeitnehmer

Kein Arbeitnehmer gerät gerne in Konfliktsituationen mit seinem Arbeitgeber. In manchen Fällen lässt sich Ärger jedoch nicht vermeiden. Dann ist es sinnvoll, im Vorfeld eine Berufsrechtsschutzversicherung abgeschlossen zu haben. Sollte es zu einem Arbeitsrechtsverfahren vor Gericht kommen, ist jede Partei verpflichtet, die Kosten selbst zu zahlen. Dabei spielt es keine Rolle, wer aus dem Streit als Gewinner hervorgeht. Wer über einen Berufsrechtsschutz verfügt, ist somit besser vor finanziellen Einbußen geschützt.
Informationspolitik mit Unterstützung von Serienmails

Informationspolitik als Strategie für Mitarbeiterbindung

In einer zunehmend wettbewerbsintensiven Geschäftswelt ist die Mitarbeiterbindung zu einer zentralen Herausforderung für Unternehmen geworden. Die Gewinnung und Bindung qualifizierter Fachkräfte sind nicht nur kostenintensiv, sondern auch entscheidend für langfristigen Unternehmenserfolg. In diesem Blogbeitrag werfen wir einen genaueren Blick auf die Bedeutung der Mitarbeiterbindung und beleuchten insbesondere die Rolle der Informationspolitik als essenzielles Instrument in diesem Prozess.
Bedeutung von Zusatzleistungen (c) Shridhar Gupta

Die Bedeutung von Zusatzleistungen und Benefits für Mitarbeiterbindung und Motivation

In der heutigen wettbewerbsorientierten Geschäftswelt ist die Bindung und Motivation von Mitarbeitern von zentraler Bedeutung für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens. Eine effektive Strategie zur Mitarbeiterbindung besteht darin, attraktive Zusatzleistungen und Benefits anzubieten. Diese können einen entscheidenden Einfluss auf die Zufriedenheit, Loyalität und Motivation der Mitarbeiter haben. Im Folgenden werden wir die Auswirkungen verschiedener Arten von Zusatzleistungen auf die Mitarbeiterbindung und Motivation genauer betrachten.
Sommerfeste - Freiwillig ja, Überstunden nein (c) Samantha Gades

Sommerfeste und Team-Events: Freiwillig ja, Überstunden nein! Was Führungskräfte wissen müssen.

Sommerfeste, Weihnachtsfeiern und andere Team-Events sind in vielen Unternehmen ein fester Bestandteil des Jahreskalenders. Während einige Mitarbeitende diese Veranstaltungen mit Begeisterung erwarten, fühlen sich andere eher dazu verpflichtet, daran teilzunehmen. Doch wie sieht es aus rechtlicher Sicht aus? Können Mitarbeitende die Teilnahme an Team-Events als Überstunden geltend machen? Eine erfahrene Juristin klärt auf, was Geschäftsführer und Personalverantwortliche in Deutschland wissen sollten.
Logistikmitarbeiter sind ein rares Gut (c) Mike Bird

Wie man Logistikmitarbeiter erfolgreich rekrutiert

Der Begriff »Fachkräftemangel« ist derzeit allgegenwärtig. Ein Unternehmen kann es leichter schaffen, neue Mitarbeiter für sich zu gewinnen, wenn es bei der Rekrutierung einige Regeln befolgt. Es ist auch vorteilhaft, die eigene Arbeitgebermarke attraktiv zu gestalten. Gerade Logistikmitarbeiter sind eine stark nachgefragte Gruppe. Im folgenden Beitrag erfahren Sie mehr.
Gesundheitsförderung unterstützt die Mitarbeiterbindung (c) Pavel Danilyuk

Mitarbeiterbindung durch Gesundheitsförderung: Staat unterstützt mit Abgabenfreiheit

Arbeitgeber haben die Möglichkeit, zusätzlich zum Gehalt steuer- und beitragsfreie Zuschüsse zur Gesundheitsförderung ihrer Beschäftigten zu zahlen. Hier sind einige wichtige Punkte zu beachten.
Die 7 Arbeitstypen müssen zusammenarbeiten (c) Matheus Bertelli

Warum wir arbeiten: Sieben Arbeitstypen, und welche Rolle das Geld dabei spielt

Stell dir vor, du erhältst ein bedingungsloses Grundeinkommen. Wie würdest du es nutzen? Und was sagt es über deinen Arbeitstypen aus? Wir arbeiten, um unseren Lebensunterhalt zu verdienen. Wie viel mehr könnten wir uns selbst verwirklichen, wenn wir nicht mehr von unserer Erwerbsarbeit abhängig wären? Endlich Zeit für wirklich bedeutende Dinge … so argumentieren die Befürworter des bedingungslosen Grundeinkommens. Die Gegner hingegen empfinden Erwerbsarbeit mit all ihren täglichen Herausforderungen als sinnstiftend.
Digitalisierung im Personalbereich hat Potential (c) Andrea Piacquadio

Potenziale in der Mitarbeiterbindung ungenutzt: Die mangelhafte Digitalisierung im Personalbereich

Die Digitalisierung und Automatisierung haben in vielen Bereichen der Unternehmen Einzug gehalten, doch im Bereich der Mitarbeiterbindung besteht noch erheblicher Nachholbedarf. Laut einer Umfrage von cadooz, einem auf Incentive-Marketing spezialisierten Unternehmen, bleiben die digitalen Tools zur Mitarbeiterincentivierung weit hinter anderen HR-Bereichen zurück. Was Personalverantwortliche über die Digitalisierung im Personalbereich denken, welche Hindernisse sie sehen und welche Maßnahmen als Lösung gesehen werden, erfahren Sie im kommenden Beitrag.
Freundschaften am Arbeitsplatz (c) Andrea Piacquadio

Die Schattenseiten von Freundschaften am Arbeitsplatz: Toxische Auswirkungen und Lösungsansätze

Freundschaften am Arbeitsplatz haben nicht nur positive Auswirkungen. Zu diesem Schluss kommen zwei Studien der Universität Hohenheim. Denn die Erwartungen an Freundinnen und Freunde sind meist höher als an Kolleginnen und Kollegen. Das kann zu Konflikten führen.