Die Gründer der familienfreund KG sind seit 2006 für kleine und mittelständische Unternehmen in allen Fragen von 0 bis 99plus Ihr zentraler Ansprechpartner (ZAP) für Sie als Arbeitgeber und Ihre Mitarbeiter.

Für Sie vereinbaren wir Beruf und Familie!

Es gibt zahlreiche Definitionen von Familie. Egal, wie die Definition lautet, unser Familienservice unterstützt Sie bei der manchmal schwierigen Aufgabe Beruf und Familie miteinander in Einklang zu bringen. Für junge Eltern steht die qualitativ hochwertige Kinderbetreuung oder der Zugang zur Kita im Focus. Andere Beschäftigte sorgen sich um zu pflegende Angehörige.

Nach der langjährigen Erfahrung unserer Mitarbeiter im Familienservice fehlt an erster Stelle die relevante und richtige Information oder eine zentrale Stelle, die immer zuständig ist und notfalls das Wissen auch beschafft. An zweiter Stelle kommt der Bedarf nach einer helfenden Hand, der die anvisierte Lösung kennt. Der immer erreichbare Anlaufpunkt sollte die Leistung oder das Produkt aber schon getestet haben, damit keine Enttäuschung erlebt wird. Zu guter letzt sollte der persönliche und leicht zu erreichende Ansprechpartner noch nicht vorhandene Lösungen aus dem Boden stampfen können, damit es eben doch ein Happy End gibt.

Experten der familienfreund KG helfen auch beim Wiedereinstieg (c) Ralf Julke / l-iz.de / 2007
Die Gründer der familienfreund KG, Geschäftsführerin Jana Schlegel  und ihr Partner Thomas Kujawa (c) Ralf Julke / l-iz.de / 2007

Für den Familienservice wurden in den letzten Jahren von Betroffenen, der Politik und den Medien immer wieder neue Namen gefunden. Egal, ob es externe Sozialberatung oder Feelgood-Management heißt – die familienfreund KG ist der Business-Concierge und persönlicher Assistent ihrer Mitarbeiter und deren Angehörigen vom Kind über die Partner bis zu den Eltern. Auf den folgenden Seiten finden Sie neben den Lösungen für eine bessere Work-Life-Integration auch redaktionelle Beiträge zu aktuellen Änderungen der Rahmenbedingungen.

Bei der familienfreund KG heißt das Happy End: Work-Life-Balance (Vereinbarkeit von Beruf und Familie) und bedeutet für alle Beschäftigten ein ausgewogenes Verhältnis von Selbstverwirklichung sowohl im Job als auch dem familiären Bereich.

Seit 2006 Geschäftsfühererin und Gründerin der familienfreund KG

familienfreund Jana Schlegel

Ich bin seit Mai 2006 Geschäftsführerin und einer der Gründer der familienfreund KG. Gemeinsam mit meinem Geschäftspartner und Mitgesellschafter treiben wir seit 14 Jahren die Entwicklung der Firma mit zahlreichen Angeboten und Dienstleistungen deutschlandweit voran.

Als Unternehmerin (und gemeinsam mit meinem Geschäftspartner) habe ich mich persönlich und beruflich stets weiterentwickelt. Unser Geschäftsmodell stellt den Mensch und seine persönlichen Bedürfnisse und Wünsche in den Mittelpunkt des beschäftigenden Betriebes. Wir arbeiten systemisch. Unser Arbeitsmotto lautet:

Mensch=Fachkraft + soziales Umfeld.

Meine Aufgaben: Geschäftsführung, Mitarbeiterbetreuung, Sozialberatung

Im Rahmen unserer Gründungsidee vom zentralen Ansprechpartner (ZAP) rund um Familie von 0 bis 99plus bieten wir eine wissensintensive Dienstleistung für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) und deren MitarbeiterInnen sowie Familien an. Das Liefern von Informationen zu allen Fragen und Lebenslagen der MitarbeiterInnen gehört ebenso zu meinem Aufgabengebiet, wie erste Lösungsvorschläge anzubieten.

Meine Aufgabe als Geschäftsführerin liegt aufgrund der Vorkenntnisse vor allem im pädagogisch-konzeptionellen Teil, der mir in den 14 Jahren Tätigkeit bei der Familienfreund KG ans Herz gewachsen ist und mich nach wie vor fordert. Ich entwickelte individuelle Lösungen für Mitarbeiterkinder und -familien im Rahmen der besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie der Fachkräftesicherung.

Mitarbeiterportal der familienfreund KG: https://www.familienfreund.de/

Meine Aufgabe: Dienstleisterbetreuung, Akquise, Aktualisierung, technische und inhaltliche Pflege

Parallel dazu bauen und entwickeln wir selbst seit 14 Jahren eine aktive Plattform für Dienstleister, die seither kostenfrei sowohl für Dienstleistende als auch Menschen, die die Seite im Internet besuchen, zur Verfügung steht. Wir erfassen dort familienfreundliche Dienstleister und Angebote von vor der Geburt bis kurz vor das Lebensende. Die Plattform entwickeln wir selbstständig, stetig und aus eigenem Antrieb weiter. Mir obliegt hier der inhaltlich-konzeptionelle Teil der Entwicklung und Weiterentwicklung, die Formularentwicklung und die Betreuung der Dienstleister sowie die inhaltliche Pflege, Erweiterung und Aktualisierung der Datenbank.

Dienstleisterportal der familienfreund KG: https://www.familienfreunde.de/

Meine Aufgabe: Ich bin die ‚Produktionsabteilung‘

Pädagogisch-inhaltlich, als Content-Produzentin und bezogen auf Suchmaschinenoptimierung von Content, liegt mein Tätigkeitsfeld außerdem in der redaktionellen Betreuung unserer Webseiten. Aktuelle Themen werden von mir im Kontext zu unseren Geschäftsfeldern zielgruppengenau aufgearbeitet und auf unseren Webseiten veröffentlicht bzw. im Social-Media verteilt. Darüber hinaus bearbeiten wir unsere Webseiten stetig so, dass Artikel aktualisiert und aufgefrischt werden. Wir verfügen über ein gewachsenes Archiv von über 4000 Beiträgen rund um Familie von 0 bis 99, für Dienstleister sowie Unternehmen im Rahmen der Fachkräftesicherung. Durch das Vorhalten auch älterer Beiträge und Informationen ist es möglich gesellschaftliche Veränderungen transparent zu machen.

Ich erstelle Ablaufpläne und bereite die strategische Produktentwicklung und die Umsetzung von Kundenideen vor und arbeite erste Entwürfe aus. Inhaltliche Untersetzungen durch Gesetze und Projektschnittstellen sind hier ebenso gefragt, wie die Anpassung vorhandener Lösungsansätze auf neue Rahmenbedingungen. Vertriebsunterstützung gehört ebenso zu meinen Aufgaben wie die Beherrschung des umfangreichen Prozesse in unserem Backoffice.

  • von 2000 bis 2002 Ausbildung im Bereich der Informatik
  • seit 2002 in verschiedenen verantwortungsvollen Positionen im Zusammenhang mit der Projektformulierung und -koordination
  • von 2003 bis 2006 Elternbeirat in der Kindertagesstätte meiner heute erwachsenen Tochter
  • 2003 bis 2006 ehrenamtliche Mitarbeit im Beirat des Gesamtelternrates Leipzig (Elternvertretung für damals 30000 Eltern)
  • von 2004 bis Anfang 2006 Mitgründer und Vorstand der Stiftung Kinderlobby Leipzig
  • von 2004 bis 2006 Mitglied der Leipziger Findungskommission, die die Übergabe kommunaler Kindertageseinrichtungen in freie Trägerschaft begleitete
  • Koordinator des Leipziger Bildungsfest
  • von 2004 bis Ende 2005 Mitarbeit im Lokalen Bündnisses für Familie, der FAMILIENSTADT Leipzig, Mitglied der Arbeitsgruppe Personal
Seit 2006 Prokurist und Gründer der familienfreund KG (c) Sven Lehmann / streuverluste.de

familienfreund Thomas Kujawa

Ich bin seit 2006 Prokurist und Gründer der familienfreund KG. Als Unternehmer bin ich seit 1990 selbstständig. Schon während meines wirtschaftswissenschaftlichen Studiums war ich unternehmerisch tätig. Ich bin mit Leib und Seele Verkäufer bzw. Vertriebler im Geschäftskundenbereich. Bis 1998 lag meine Focus und Schwerpunkt im Groß- und Einzelhandel.

Von 1998 bis 2006 arbeitete und beriet ich ausschließlich Geschäftskunden zu hochwertigen, modernen Telekommunikationslösungen. Als Interimsmanager leitete ich dort B2B fast 2 Jahre ein mittelständisches Unternehmen. Ich managte und führte ein 40-köpfiges Mitarbeiterteam.

In der beruflichen Historie habe ich mich zum Profi im Zusammenhang mit dem Vertrieb von stark erklärungsbedürftigen Produkten entwickelt. Ich war und bin sehr erfolgreich im Außendienst und wurde mehrfach von meinem Auftraggebern bzw. Kunden prämiert.

Meine Aufgabe: Geschäftsführung, Kundengewinnung und- bindung, Kundenbetreuung

Die Grundidee der Gründung war und ist es kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) und deren MitarbeiterInnen bei der besseren Vereinbarkeit von Arbeits- und Privatleben sowie der Fachkräftesicherung zu unterstützen. Dazu bieten wir Unternehmen vielseitige Services und Dienstleistungen an. Im Kern drehen sich alle Produkte immer wieder um die bilaterale Unterstützung von der Struktur bzw. Organisation hin zur Fachkraft. Langfristig wird die Mitarbeiterbindung und Mitarbeitergewinnung gestärkt bzw. befördert.

Immer geht es, um die bessere Identifikation Ihrer Mitarbeiter mit Ihnen als Arbeitgeber bzw. ihren unternehmerischen Kernthemen. Wir liefern den KMU einen zentralen Ansprechpartner (ZAP) von 0 bis 99plus. Meine Aufgabe als Prokurist und zweiter Geschäftsführer ist die komplette Außenkommunikation, Kundengewinnung und Kundenbindung. Ich bin der Chefkaffeetrinker bei der familienfreund KG und liefere ihnen aussagekräftige Zahlen, Fakten und Argumente, warum es sich lohnt, sich wertschätzend, um ihre Mitarbeiter zu kümmern.

Meine Aufgabe:  Marketing, Außenkommunikation, Pressearbeit

Im Vertrieb und der Außenkommunikation kümmere ich mich natürlich auch um unser (Online-)Marketing. Seit meinem Studium ist Marketing neben dem Vertrieb meine Kernkompetenz. Ich bin von Anfang an praktisch im Internet dabei. Online und Offline entwickle ich passenden Content, Aktionen und unsere Produkte. Das liefern von Ideen für Druckmaterialien und die Gestaltung sowie Administration unserer Online- und Offline-Auftritte ist mein Tagesgeschäft. Weil ich berufsneugierig und wissbegierig bin, besuche ich online regelmäßig Seminare und höre Podcasts. Offline treffen Sie mich im Rahmen von Kooperationen, bei interessanten Projekten und spannenden Veranstaltungen. Weitere Aspekte meiner Arbeit sind die Optimierung und Technisierung von Prozessen.

Arbeitgeberportal der familienfreund KG: https://www.fachkraeftesicherer.de/

Meine Aufgabe:  Cheftechniker, Entwickler, Programmierer, Administrator

Seit nun 14 Jahren programmiere und entwickle ich unsere Plattform für Dienstleister nach den Anforderungen von innen und außen weiter. Mir obliegen seitdem die Betreuung und Entwicklung des Codes. Die Plattform selbst wechselte in all den Jahren nicht nur mehrfach ihr Layout bzw. Aussehen – sondern auch die Datenbank bzw. Programmiersprache. Meine Kenntnisse erweitern sich stetig.

Dienstleisterportal der familienfreund KG: https://www.familienfreunde.de/

Ich kümmere mich um alle administrativen Tätigkeiten vom Serverbetrieb bis hin zur Ausgabe der Angebote. Im Verlauf dieser technischen Entwicklung ist es für uns selbstverständlich geworden unsere im Unternehmen eingesetzte Software (vorwiegend Open Source) selbst anzupassen und auch für unsere Kunden aufzubereiten. Ich bin nicht nur für die Software sondern auch für die Anschaffung und Einrichtung der Hardware verantwortlich. Zu meinen Aufgaben gehört die Betreuung des Firmennetzwerks und der Cloud-Lösung für uns und unsere Kunden.

Das Familienfreund-Universum: https://meinfamilienfreund.de/

Meine Aufgabe:  Controlling und betriebswirtschaftliche Planung

Im Unternehmen bin ich als Chief Financial Officer (CFO) für das gesamte Controlling verantwortlich. Technische Unterstützung erhalte ich hier von unserem fast vollautomatischen Open-Source-Rechnungsportal, welches unsere Bedürfnisse zur Angebots- und Rechnungserstellung gut abbildet. Mein Ding sind einfach Zahlen und Programme, wie Excel etc. Ich liebe es zu kalkulieren, Budgetpläne zu machen und Verkaufsprognosen zu erstellen. Ich behalte sowohl unsere als auch die Zahlen und Budgets unserer Kunden stets im Blick.

Das oberste Gebot ist immer die Wirtschaftlichkeit gepaart mit guter Qualität und Quantität. Ich liebe es strategisch zu planen und entsprechende Maßnahmen vorzubereiten und mit umfangreichen Kalkulationen zu untersetzen. Prozesse zu optimieren und Schwachstellen zu analysieren ist für mich ein wichtiger Teil meines Tagesgeschäfts und immer schon Teil meiner beruflichen Laufbahn. In der Projektplanung und Kundenbetreuung untersetze ich die konzeptionelle Planung mit den notwendigen Kennziffern. So sind auch große Projekte für uns gut abzubilden und zu händeln.

  • nach der Geburt meines Sohnes entwickelte sich ein starkes Engagement für alle Kinder und Eltern in Leipzig.
  • von 1999 bis 2006 aktiv dabei die Rahmenbedingungen der Elternmitwirkung im Ehrenamt zu entwickeln und zu fördern
  • Pressesprecher des Gesamtelternrates Leipziger Kindertageseinrichtungen
  • Vertreter von 30.000 kleinen und großen Leipziger Medien, Gremien und Ausschüssen aktiv
  • Mitbegründer der Stiftung Kinderlobby Leipzig, Leipziger Bildungsfeste und des Lokalen Bündnisses für Familie, der FAMILIENSTADT Leipzig, u.a. Mitglied der Arbeitsgruppe Personal
  • im Jahr 2004 Verleihung des Agendapreises der Stadt Leipzig für ehrenamtliches Engagement
  • 2005 und 2006 Vorstandsmitglied im Bundeselternverband Kindertageseinrichtungen
  • von Herbst 2005 bis 2007 Arbeitskreisleiter Förderschulen sowie Mitglied des erweiterten Vorstand des Stadtelternrates Leipzig

Gemeinsame Aufgaben

Kundenbetreuung: Unterstützung von KMU bei der Fachkräftesicherung

Seit 2006 sind wir als Gründer der familienfreund KG in zahlreichen unterschiedlichen Kundenprojekten und Formaten unternehmerisch tätig. Dabei haben wir uns spezialisiert auf die Querschnittsthemen Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie Fachkräftesicherung im Sinne von Mitarbeiterbindung und Mitarbeitergewinnung. Hier finden Sie einen Überblick über unsere Kundenprojekte und -aufträge.

Referenzen: https://www.fachkraeftesicherer.de/referenzen-wir-machten-das/

Ein Beispiel aus der Praxis

Von 2016 bis 2019 waren wir für die Fachkräfteallianzen Leipzig, Nordsachen, Landkreis Meißen und Landkreis Leipzig mit einem selbstentwickelten Workshop-Konzept für kleine und mittelständische Unternehmen im Rahmen der Fachkräftesicherung als Vortragende unterwegs. Alle unsere Produkte und Kundenprojekte entwickeln wir stets gemeinsam. Dabei bin ich immer für den konzeptionellen Teil und die Qualitätssicherung verantwortlich.

Weitere Aufgaben, Kenntnisse und Tätigkeiten

Unser beider Grundausbildung im informatischen Bereich haben wir parallel mit wichtigen, nützlichen und umfangreichen Kenntnissen im Marketing, den Umgang mit sozialen Medien, im Webdesign und dem Entwickeln und Anpassen technischer Lösungen sowie dem Projektmanagement für uns und unsere Kunden vertieft. Wir betreuen und entwickeln für ausgewählte Kunden u.a. Webauftritte, die sich thematisch stark an deren Konzept und Wünschen orientieren. Darüber hinaus nutzen wir selbst im Unternehmen zahlreichen (automatisierte) Software (vorwiegend Open Source), die sowohl uns als KMU als auch unseren Kunden das Arbeiten erleichtern. Das haben wir hier unter dem Motto Wirksamer Arbeiten zusammengefasst.

Gesellschaftliches Engagment (CSR)

Seit 1.12.2007 betreiben wir außerdem im Rahmen unserer gesellschaftlichen Verantwortung, die wir unternehmerisch empfinden, das von uns gegründete Familienbüro Leipzig, welches für alle offen steht, die keinen familienfreundlichen Arbeitgeber haben. Von 2007 bis 2012 waren wir mit einem großen Stand als mobiles Familienbüro meist auf Sommerfesten und Familien-Messen an den Wochenenden unterwegs. Gerade die Standbetreuung war immer eine tolle Sache, weil wir direkt mit den betreuten Mitarbeitern ins Gespräch kamen und lebenslagen- sowie bedürfnisorientiert Fragen vor Ort beantworten konnten. Diese Arbeit haben wir gerade in den Anfangsjahren als wichtig und notwendig gesehen, um uns und unser Unternehmen bekannter zu machen.

Familienbüro Leipzig: https://www.familienbuero-leipzig.de/