Interview mit Spezialist Uwe Bleis rund um Organisation und Führung

Uwe Bleis, Leiter Organisation und Auftragsregie der Leipziger Servicebetriebe GmbH, wurde anlässlich des 18. Geburtstags der familienfreund KG interviewt. Er gab Einblicke in seine Erfahrungen und Strategien im Bereich der Organisation. Uwe Bleis erklärte, dass eine effektive Organisation der Schlüssel zum Erfolg sei. Dabei sei es wichtig, klare Ziele zu setzen und diese in erreichbare Schritte zu unterteilen. Er betonte auch die Bedeutung von Priorisierung und Zeitmanagement, um den Arbeitsablauf effizient zu gestalten. Darüber hinaus empfahl er, digitale Tools und Technologien zu nutzen, um die Organisation zu erleichtern und den Überblick über Aufgaben und Termine zu behalten. Abschließend betonte er die Wichtigkeit der regelmäßigen Überprüfung und Anpassung der Organisationsstrategien, um kontinuierlich optimale Ergebnisse zu erzielen.

Mitarbeiterführung: Wie hat sich Ihrer Meinung nach die Mitarbeiterführung in den letzten Jahren verändert und welche Rolle spielen dabei flexible Arbeitsmodelle?

Durch das stetige Wirtschaftswachstum und damit verbunden zahlreiche Stellenangebote für Arbeitnehmer in und um Leipzig / Deutschland hat sich der Arbeitsmarkt immer mehr zu einem Arbeitnehmermarkt entwickelt. Menschen entscheiden sich bewusst für Unternehmen mit guten Arbeitsbedingungen und Führungskräfte, welche mit ihrem Mitarbeiter auf Augenhöhe kommunizieren und diese fördern und fordern. Die Zeiten von Zuckerbrot und Peitsche sind Vergangenheit. Es geht darum, im gemeinsamen Dialog die Herausforderungen des Arbeitsalltages zu meistern und die Arbeit sowie die Leistungsbereitschaft von Mitarbeitern wertzuschätzen. Insbesondere jüngere Mitarbeiter legen Wert auf flexible Arbeitszeiten, welche zu ihrem Leben passen. Die Arbeit muss sich ihnen anpassen und nicht mehr andersherum. Dies ist jedoch gerade in der Dienstleistung nicht immer so einfach. Daher ist es auch hier wichtig, die Wünsche der Arbeitnehmer ernst zu nehmen und gemeinsam Lösungswege zu gestalten.

Dienstleistungsbereitschaft: Inwiefern beeinflusst die Dienstleistungsbereitschaft der Mitarbeiter die Kundenzufriedenheit und den Erfolg der LSB GmbH?

Als Dienstleistungsunternehmen ist es uns elementar, dass unsere Kunden den Service und die Dienstleistung erhalten, welche vereinbart ist. Das ist unseren Mitarbeitern durchaus bewusst. Es macht Spaß, Kunden zu begeistern. Auch wenn dies nicht immer einfach ist. Natürlich kann dies nur funktionieren, wenn unsere Mitarbeiter wissen, was sie mit ihrer Arbeit bewirken. Warum genau ihre Arbeit wichtig für unsere Kunden und damit auch für unseren Erfolg so wichtig ist. Natürlich ist die Bereitschaft zur guten Dienstleistung keine Einbahnstraße. Fühlen sich Mitarbeiter nicht wertgeschätzt oder beachtet, kann dies schnell zu Frust und damit zu einer schlechteren Motivation führen. Wann haben Sie zum letzten Mal eine Reinigungskraft im Hotel oder in einer öffentlichen Toilette gegrüßt?

Arbeitsmoral: Welche Maßnahmen ergreifen Sie, um eine hohe Arbeitsmoral im Team zu fördern und aufrechtzuerhalten?

Wertschätzung und Kommunikation bestimmen den Führungsalltag. Menschen arbeiten für ihre Führungskraft. Ohne ein offenes Ohr für ihre Sorgen, Hinweise oder Herausforderungen fühlen sie sich schnell nicht wertgeschätzt oder unbeachtet. Natürlich muss man dabei auch immer das Team als Ganzes betrachten. Wer stört vielleicht das Teamgefüge und warum? Mit Teamrunden, Gesprächen und auch gemeinsamen Erlebnissen kann man ein Wir-Gefühl schaffen, was Grundlage jeder Zusammenarbeit ist.

Benefits zur Mobilität: Wie integrieren Sie Mobilitätsangebote in das Benefit-Programm Ihrer Mitarbeiter und welche Auswirkungen hat dies auf deren Zufriedenheit?

Wir sind ein Tochterunternehmer der Leipziger Verkehrsbetriebe. Unsere Mitarbeiter haben alle eine kostenfreie Monatskarte im Netz der Leipziger Verkehrsbetriebe. Hinzu kommt ein günstiges Monatsticket für einen Familienangehörigen.

Fachkräftesicherung: Welche Strategien verfolgen Sie, um Fachkräfte langfristig an Ihr Unternehmen zu binden?

Neben unternehmensinternen Förderprogrammen für sogenannte Talente, finden jährlich Mitarbeiterdialoge statt, in denen auch die Entwicklung des Mitarbeiters besprochen wird. Außerdem werden im Rahmen der jährlichen Personalplanung Talente benannt, welche besonders betrachtet und gefördert werden. Hier spielt auch der interne Stellenmarkt eine große Rolle. Es ist uns wichtig, Fachkräfte und Potenzialträger im Unternehmen zu halten und langfristig zu binden. Ich „verliere“ einen guten Mitarbeiter lieber an einen Kollegen statt an den freien Markt.

Personalmarketing: Wie nutzen Sie Personalmarketing, um sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren und was macht die LSB GmbH einzigartig?

Als Tochterunternehmen der LVB werden wir von den dort ansässigen HR Businesspartnern tatkräftig im Bereich des Personalmarketings unterstützt. Über verschiedene Kanäle (Social Media, Straßenbahn-TV, Plakate) sprechen wir Menschen an, welche etwas bewegen möchten oder auf der Suche nach einer neuen Herausforderung sind. Insbesondere nutzen wir dabei auch die Gesichter unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Keine Modelle. Sondern Menschen, aus unserem Alltag. In kurzen Clips oder Fotos zeigen wir sie bei ihrer Arbeit. Natürlich nutzen wir auch Aktionen wie den Girls-Day, Bewerbermessen und Veranstaltungen, um Bewerber direkt anzusprechen.

Zukunft der Arbeit: Welche Trends sehen Sie in der Zukunft der Arbeit und wie bereitet sich die LSB GmbH darauf vor?

Die Welt bewegt sich weiter und durch die zunehmende Digitalisierung bleiben auch wir nicht stehen. Vornehmlich bei der Leistungsdokumentation und Zeiterfassung hat moderne Technik bereits Einzug gehalten. Unser Unternehmen setzt sich ebenso mit den Möglichkeiten der KI auseinander, um unsere Arbeitsbedingungen und Abläufe zu optimieren. Künftig werden flexiblere und kürzere Arbeitszeiten für Arbeitnehmer immer wichtiger. Auch moderne Arbeitsplätze spielen zunehmen eine große Rolle. Das heißt auch für uns umdenken und neue Wege zu gehen. Wir haben dazu verschiedene Projekte gestartet und befinden uns im regen Austausch mit Arbeitnehmern.

Unternehmenskultur: Wie würden Sie die Unternehmenskultur bei LSB beschreiben und wie trägt diese zur Mitarbeiterbindung bei?

Kooperative Führung auf Augenhöhe und flache Hierarchien. Dadurch fühlen sich Mitarbeiter wertgeschätzt und als wichtigen Teil des Unternehmens. Wie bereits beschrieben, arbeiten Mitarbeiter für ihre Führungskraft. Bei allem Stress und allen Herausforderungen sollte das Miteinander Spaß machen. In den ersten Monaten und auch heute noch hatte und habe ich das Gefühl, bei allen Kollegen geschätzt zu sein. Man hilft einander, auch fachbereichsübergreifend. Damit hat niemand das Gefühl, mit Problemen allein zu sein.

Herausforderungen: Vor welchen Herausforderungen steht die LSB GmbH aktuell in Bezug auf Mitarbeiterführung und -bindung?

Wir werden uns den Erfordernissen des Marktes anpassen und unser Unternehmen für die Zukunft neu strukturieren. Das kann bei dem ein oder anderen natürlich auch zu Unmut und zu einer Überlegung führen, das Unternehmen zu verlassen. Hier gilt es, offen zu kommunizieren und die Mitarbeiter mitzunehmen. Insbesondere die Potenzialträger sind dabei zu beachten.

Erfolgsgeheimnis: Was ist Ihrer Meinung nach das Geheimnis für erfolgreiche Mitarbeiterführung und hohe Dienstleistungsbereitschaft?

Miteinander reden.

Danke, für das Interview und die, teilweise tiefen, Einblicke in den Unternehmensalltag rund um Führung und Organisation

Wer ist der Organisationsspezialist Uwe Bleis?

  • 50 Jahre, lebt und arbeitet in Leipzig
  • verheiratet, drei Kinder, ein Enkelkind
  • Gelernter Kommunikationselektroniker, erfolgreiches Studium im Bereich Marketing
  • Seit 2002 Führungskraft in verschiedenen Unternehmern, u. a. Deutsche Telekom, Randstad Deutschland, 3B Dienstleistung Leipzig
  • Seit 2021 Leiter Organisation und Auftragsregie bei den Leipziger Servicebetrieben LSB GmbH, Tochterunternehmen der LVB Gruppe

🎉 18 Jahre familienfreund KG: Eine Erfolgsgeschichte der Fachkräftesicherung

Am 3. Mai 2006 begann die Reise der familienfreund KG als »zentraler Ansprechpartner für Familie von 0 bis 99+ (ZAP)«. 18 Jahre später, hat sich das Unternehmen zu einem Spezialisten für Fachkräftesicherung entwickelt. Es unterstützt kleine und kleinste Betriebe dabei, dass ihre Beschäftigten mit Freude in die Werkhalle, ins Homeoffice oder ins Büro kommen.

Die Wurzeln der familienfreund KG liegen in der Arbeitsgruppe Personalarbeit der Familienstadt Leipzig. Als deutschlandweit erste wirtschaftlich selbstständige Ausgründung aus einem lokalen Bündnis für Familie hat sie Maßstäbe gesetzt. Der Fokus liegt nach wie vor auf der bedürfnisorientierten Personalarbeit durch systemische Mitarbeiterunterstützung.

Doch das ist nicht alles! Die familienfreund KG hat sich auch in anderen Bereichen einen Namen gemacht. Spannende Projekte in der Filmindustrie, der Wohnungswirtschaft und der Wirtschaftsförderung zählen mittlerweile zu ihren Referenzen. Aus dem Herzen Mitteldeutschlands heraus gestaltet sie die Zukunft der Arbeit – eine Erfolgsgeschichte, die wir zum 18. Geburtstag feiern! 🎂

Im Netzwerk teilen

Schreibe einen Kommentar