Workshops zur Fachkräftesicherung im Landkreis Meißen starten (c) nickgesell / pixabay.de

Workshops zur Fachkräftesicherung im Landkreis Meißen starten (c) nickgesell / pixabay.de

Rückblick 2017: Workshops zur Fachkräftesicherung im Landkreis Meißen starten

Die Fachkräftesicherung im Landkreis Meißen, den umliegenden Kommunen und Städten hat wie auch in den anderen Landkreisen Sachsens heute und zukünftig einen besonders hohen Stellenwert. Direkt aus dem Wirtschaftsministerium des Landes heraus, wurde deswegen die sächsische Fachkräfteallianz im Jahr 2015 gegründet. Unmittelbar danach etablierten sich die Fachkräfteallianzen regional in den Landkreisen bzw. kreisfreien Städten. Es wurden individuelle Handlungskonzepte unter Berücksichtigung besonderer Zielgruppen zur Erschließung neuer Fachkräftepotentiale entwickelt. Weitere Schwerpunkte bilden Maßnahmen für bestehende Fachkräfte in Sachsen, um diese besser an die Region, wo sie arbeiten und leben, zu binden. Seit 2016 ruft jede Fachkräfteallianz lokal auf, sich für die Zukunft der Fachkräftesicherung mit eigenen Ideen und Konzepten zu bewerben.

weiterlesen
Tacho (c) familienfreund.de

Tacho (c) familienfreund.de

Steuerliche Förderung der Elektromobilität beschlossen

Die Förderung der Elektromobilität ist notwendig, damit die Elektromobilität in Deutschland eine Zukunft hat. So zumindest glauben es die Autobauer und die Bundesregierung. Damit mehr Elektroautos in Deutschland fahren, müssen wohl auch noch einige Millionen Fördermittel ins Land gehen. Denn nicht jeder deutsche Autofahrer ist schon vom neuem Trend Elektroauto überzeugt. Damit der Kauf und der Betrieb eines reinen Elektroautos noch mehr Spaß macht hat das Bundeskabinett heute am 18. Mai 2016 den Regierungsentwurf des Gesetzes zur steuerlichen Förderung von Elektromobilität im Straßenverkehr beschlossen.

weiterlesen
Baby schaut Buch an (c) PublicDomainPictures / pixabay.de

Baby schaut Buch an (c) PublicDomainPictures / pixabay.de

Betriebliche Unterstützung bei Kinderbetreuung steigert Zufriedenheit der Mütter

Eine DIW-Studie untersucht, wie sich die Zufriedenheit erwerbstätiger Eltern ändert, wenn ihr Arbeitgeber Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie einführt. Hilft der Arbeitgeber bei der Kinderbetreuung, steigen die Arbeits- und die allgemeine Lebenszufriedenheit der im Unternehmen tätigen Mütter.

weiterlesen
Grafik | Gallup Zeitverlauf 2001 bis 2011 (c) gallup.com

Grafik | Gallup Zeitverlauf 2001 bis 2011 (c) gallup.com

Kosten in Milliardenhöhe entstehen Unternehmen aufgrund mangelnder Mitarbeiterbindung

Die alljährliche Gallup-Studie haut keinen gut informierten Personalisten mehr vom Stuhl. Dienst nach Vorschrift hat sich als Regel durchgesetzt und gilt seit einigen Jahren nicht mehr als Ausnahme. 15 von 100 Arbeitnehmern haben eine hohe emotionale Bindung zu ihrem Arbeitgeber und dieser Wert hat sich gegenüber 2012 um 1 % verbessert.

weiterlesen
Computer (c) familienfreund.de

Computer (c) familienfreund.de

mehr teilzeitarbeit – der zufriedenheit gehört die zukunft

ob eigener anspruch oder wirtschaftliche notwendigkeit – multitasking ist für berufstätige mutter zur selbstverständlichkeit geworden. es gilt, neben der arbeit eine vielzahl von privaten, sozialen, kulturellen und gesundheitlichen bedürfnissen zu stillen. für alle familienmitglieder muss immer wieder, an jedem tag der woche, ein funktionierendes alltagspuzzle zusammengebaut werden. 

weiterlesen
Studieninstitut für Kommunikation bestreitet 2. Kongresstag zu Karrierethemen für den Nachwuchs (c) studieninstitut.de

Studieninstitut für Kommunikation bestreitet 2. Kongresstag zu Karrierethemen für den Nachwuchs (c) studieninstitut.de

JobiJoba Infografik: In-Demand-Skills Informatik und IT

Welche Kenntnisse und Qualifikationen sind in der IT-Branche gerade besonders gefragt? JobiJoba stellt mittels Tag-Cloud dar, welche Skills in der IT-Branche derzeit besonders gefragt sind. Laut Bitkom – dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien – wird der Wettbewerb um die besten Köpfe in der IT-Branche immer schärfer. Aber welche Kenntnisse und Qualifikationen im Einzelnen sind augenblicklich besonders nachgefragt?

weiterlesen
Mädchen liest Buch (c) Hartmut910 / pixelio.de

Mädchen liest Buch (c) Hartmut910 / pixelio.de

Wirtschaft stärkt Schule – Schule stärkt Wirtschaft

Wirtschaft stärkt Schule und Schule stärkt Wirtschaft, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Gemeinsam stehen das Thüringer Kultusministerium und die Thüringer Wirtschaft in der Verantwortung, ihren Beitrag für die Zukunft junger Menschen zu leisten.

weiterlesen
Tagungsmappe (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

Tagungsmappe (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

wirtschaftstag im altenburger land

erstmalig fand der wirtschaftstag der landkreise leipziger und altenburger land 2006 in altenburg statt. aufgrund der großen resonanz veranstaltet der bvmw in zusammenarbeit mit der will gmbh, den beiden landräten und stadtverwaltungen nun den 2. wirtschaftstag. 

weiterlesen
Digitalisierung verändert das Arbeiten im Team (c) Robert Kneschke / Fotolia.com

Digitalisierung verändert das Arbeiten im Team (c) Robert Kneschke / Fotolia.com

frauenquote in norwegischen aufsichtsräten

die frauenquote in norwegischen aufsichtsräten wird ab dem kommenden jahr eingeführt. norwegische aktiengesellschaften müssen dann einen frauenanteil von mindestens 40 % in ihren aufsichtsräten aufweisen. hinter diesem gesetz verbirgt sich der gedanke, dass man mehr frauen per definition in den chefsessel hiefen muss, um einen den anteil der weiblichen führungskräfte im gegensatz zu den männlichen zu erhöhen. urpsrünglich wurde die Frauenquote in norwegen schon ende 2003 eingeführt. damals hatten die norwegischen unternehmen 2 Jahre zeit die frauenquote in norwegischen aufsichtsräten zu erhöhen. nun ab 2008 ist die frauenquote in norwegischen aufsichtsräten mit 40% untersetzt.

weiterlesen