Soziale Sicherung für Fachkräfte: Willkommen in der Mitarbeiterfamilie in Radebeul (c) familienfreund.de

Soziale Sicherung für Fachkräfte: Willkommen in der Mitarbeiterfamilie in Radebeul (c) familienfreund.de

Soziale Sicherung für Fachkräfte: Willkommen in der Mitarbeiterfamilie

Die Soziale Sicherung für Fachkräfte ist ein Privileg in Deutschland. Kaum ein anderes Land verfügt über so vielfältige soziale Leistungen und Angebote. Vieles ist mittlerweile sogar mit einem Rechtsanspruch verbunden und unterlegt. Das erste Mal in 3 Jahren im Landkreis Meißen hatten wir uns am 3.06.2019 für einen Workshop in Radebeul entschieden. Einerseits ist Radebeul mit Arbeitgebern gerade zu überflutet. Anderseits liegt es von Riesa und Großenhain ausgesehen am anderen Ende des Landkreises. Radebeul grenzt an Coswig und auf der anderen Seite an Dresden. Einen lokalen Arbeitgeber in Coswig konnten wir trotz intensiver telefonischer Suche nicht für die Vermietung eines Raumes gewinnen. Das Familienzentrum im Herzen von Radebeul schien für unsere Praxiswerkstatt: ‚So unterstützt der Staat bei der Fachkräftesicherung: Staatliche Leistungen zur Lebensfreundlichkeit und der Nutzen für Mitarbeiterbindung und -gewinnung‘ perfekt geeignet. Immerhin ist das Familienzentrum in Radebeul eines von vielen sozialen Angeboten und damit Dienstleister für Ihre Mitarbeiterfamilie.

weiterlesen
Übersicht über das Sozialrecht (c) bwverlag.de

Übersicht über das Sozialrecht (c) bwverlag.de

Übersicht über das Sozialrecht in Buchform – Ausgabe 2017/2018

Mit der 14. Auflage „Übersicht über das Sozialrecht“ hat der Bildung und Wissen Verlag sein Nachschlagewerk von A wie Ausbildungsförderung bis Z wie Zusatzrente erneuert. Auf über 1.000 Seiten und einer umfangreichen CD-ROM erfährt der Leser, wenn er es noch nicht bei uns in kleinen Häppchen gelesen hat, alles zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff, dem sogenannten „Flexirentengesetz“ sowie den Neuregelungen im Bereich von Prävention und Rehabilitation.

weiterlesen
Infografik Steuer- und Abgabenlast 2013 IW Medien (c) iwmedien.de

Infografik Steuer- und Abgabenlast 2013 IW Medien (c) iwmedien.de

Studie zur Steuerlastverteilung: Die stärksten Schultern tragen mehr

Die häufig geäußerte Kritik, das deutsche Steuersystem sei ungerecht und fördere eine Verteilung von unten nach oben, trifft nicht zu. Vielmehr funktioniert die von Staat und Gesellschaft gewünschte Umverteilung von leistungsfähigen zu weniger leistungsfähigen Haushalten nach wie vor gut. 

weiterlesen
euro (c) Artefaktum / pixelio.de

euro (c) Artefaktum / pixelio.de

rechtliche neuregelungen zu minijobs

an dieser stelle informieren wir sie, welche rechtlichen neuregelungen zu minijobs im januar 2008 anstehen. an januar 2008 erfolgt die vergabe von betriebsnummern über eine zentrale vergabestelle. für die vergabe und pflege der betriebsnummern sowie der in diesem zusammenhang erforderlichen betriebsdaten ist ab dem 1. januar 2008 bundesweit die zentrale betriebsnummernstelle der bundesagentur für arbeit in saarbrücken zuständig.

weiterlesen
EKG (c) Michael Bührke / pixelio.de

EKG (c) Michael Bührke / pixelio.de

ab 2009 krankenversicherungspflicht für alle selbständigen

bis zum 30. juni dürfen bereits jetzt privat versicherte in den basistarif einer krankenversicherung ihrer wahl wechseln. nur pkv-versicherte ab 55 jahre haben lediglich die möglichkeit des wechsels in den basistarif ihrer bestehenden versicherung. schliessen sie ihre krankenversicherung 2009 neu ab, können sie jederzeit in den basistarif einer anderen privaten versicherung wechseln. bereits erworbene altersrückstellungen können zumindest teilweise sowohl zu einem neuen versicherer als auch in einen anderen tarif der bestehenden versicherung mitgenommen werden.

weiterlesen
Arbeit | Vertreter an der Tür (c) Siegfried Fries / pixelio.de

Arbeit | Vertreter an der Tür (c) Siegfried Fries / pixelio.de

vorsicht bei der beschäftigung freier mitarbeiter

die meisten gründer und kleinunternehmer beziehen das thema „scheinselbständigkeit“ nur auf den eigenen status. aber mindestens genau so wichtig ist darauf zu achten, dass man nicht unwissentlich scheinselbständige mitarbeiter im unternehmen beschäftigt.  

weiterlesen
Gegensätze - lachen und weinen c) S.Hofschlaeger / pixelio.de

Gegensätze - lachen und weinen c) S.Hofschlaeger / pixelio.de

neue sv-entgeltverordnung soll sachbezugsverordnung ersetzen

neue sv-entgeltverordnung bringt bürokratische Erleichterung zum 1.1.2007. dann sollen die für die berechnung der sv-beiträge notwendigen sachbezugs- und arbeitsentgeltverordnung zu einer verordnung zusammengeführt werden. so werden aus anfänglich neun das sv-recht betreffenden verordnungen am ende 3 übrig bleiben: die beitragsverfahrensordnung, die datenerfassungs- und datenübermittlungsverordnung und die sozialversicherungsentgeltverordnung.

weiterlesen